TraumschleifenWandern / Hiking

Traumschleife Gräfin Loretta – Eine spannende Tour, die es in sich hat!

Nach langer Zeit waren wir einmal wieder auf einer Traumschleife des Saar-Hunsrück-Steig unterwegs – der Traumschleife Gräfin Loretta. Eine wirklich wunderschöne, aber auch echt anstrengende Tour. Zwar hat diese nur 12,5 km., aber die Höhenmeter haben es in sich, kurzweilige Pfade schicken einen immer wieder auf den Berg mit tollem Naheblick und hinab.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 03
Nach dem wir in Frauenberg am Naheufer geparkt hatten ging es direkt hinauf zur Burg Frauenburg. Ein hölzernes Portal, mittelalterlich dekoriert dient als offizieller Einstieg in die Traumschleife und eine erste Info-Tafel informierte uns über die historischen Hintergründe, der Burg Frauenburg. Diese kürzlich restaurierte Burgruine diente der Gräfin Loretta von Sponheim als Witwensitz.
Der kleinere der beiden imposanten Türme soll der Sage nach der Turm gewesen sein, in dem Rapunzel eingesperrt wurde.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 06
Schnell merkten wir, dass die Traumschleife Gräfin Loretta des Saar-Hunsrück-Steig nicht langweilig sein wird, denn überall gibt es Info-Tafeln, Ritterwappen und hölzerne Torbögen zu entdecken. Auch der kleine verschlungene Pfad, der zur Burg führt,ließ uns ins Mittelalter abtauchen.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 09

Bemerkenswert an dieser Traumschleife ist,dass es unzählige Picknick-Inseln, Bänke, Schutzhütten und XXL-Sinnesbänke gibt. Wie im Wanderführer beschrieben, verleiten diese einen immer wieder kleine Pausen einzulegen und die Stimmung aufzunehmen. Nicht umsonst sind die 12,5 km mit 4,5 Stunden beschrieben.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 14

Der Weg führte kurzweilig von der Frauenburg über Aussichtspunkte, wie den Nahe-Panoramaweg oder Dirk`s Ruh auf die Höhen und später hinab, ein Stück an der Nahe entlang.
Nach Überqueren der Nahe liefen wir über eine Brücke, auf der anderen Naheseite durch den Teufelsgraben hinauf zum Aussichtspunkt Weibersprung . Von dort führte uns die Schleife durch einen kleinen Moorpfad wieder zurück zu unserem Auto.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 17

Zahlreiche Highlights liegen auf dem Weg, die diese Traumschleife spannend und unvergesslich machen. Ein Wald voller Trolle, ein Pfad, auf dem einem Elfen begegnen, und römische Säulen auf der Kaiser-Allee, die uns die alten Kaiser vorstellen, ließen uns stellenweise wieder wie Kinder bei einer Schnitzeljagd fühlen.

Graefin Loretta Traumschleife Saar-Hunsrueck-Steig - 12

Fazit: Die interessanteste und kurzweiligste Traumschleife, die wir bisher kennen gelernt haben, aber auch eine recht anspruchsvolle.
Die Traumschleife Gräfin Loretta des Saar-Hunsrück-Steig ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Aktuelle Berichte und Bilder zur unseren Wanderungen finden sich stets frisch auf unserer OutdoorSucht Facebook Fanpage die Berichte werden erst später hier in den Blog übertragen!

Vorheriger Beitrag

Moselsteig Etappe 2 - Unterwegs von Palzem nach Nittel

Nächster Beitrag

Moselsteig Etappe 3 - Unterwegs von Nittel nach Konz

Danni

Danni

Danni fotografiert auf Wanderungen mit Leidenschaft. Mit EOS und Wanderschuhen geht es daher oft nach draußen. Zahlreiche Bilder und Berichte zu unseren Touren findet Ihr hier im Blog wieder.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.