TraumschleifenWandern / Hiking

Knackige Schlossbergtour mit nostalgischen Erinnerungen

Wie aus einer „kleinen Tour“, die man mal so nebenbei gehen möchte, eine richtig schöne Wanderung mit Erinnerungen an die Kindheit, tollen Aussichtspunkten und interessanten Passagen werden kann, durften wir gestern auf der Traumschleife Nahe-Felsen-Weg des Saar-Hunsrück-Steig bei Idar-Oberstein erleben.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 21In unserer Kindheit war Idar-Oberstein für uns ein Highlight, da es die nächstgrößere Stadt ist, die man von unseren beiden Heimatorten Hausen und Rhaunen im Hunsrück erreicht. Eine Fahrt nach Idar-Oberstein bedeutete für uns Dorfkinder Stadtluft schnuppern und shoppen gehen. Natürlich gab es da auch diese berühmte Felsenkirche, das Schloss und die Burgruine Bosselstein, die man hoch oben auf dem Felsen sah, doch die hat uns damals noch nicht so interessiert. Doch jetzt, einige Jahre später, reizte es uns, diese Stadt doch nochmal zu erkunden und dies tut man ja bekanntlich am besten in Wanderschuhen. Also suchten wir uns in dem Traumschleifen-Führer diese Tour rund um das Schloss Oberstein aus.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 16Ausgeschrieben ist die Wanderung mit 8,8 km. „Kinderspiel“ dachte ich mir. Perfekt um für den Saar-Hunsrück-Steig-Wandermarathon am nächsten Wochenende zu trainieren. Ich gestehe, dass ich lediglich wusste, wie lang die Strecke ist und wo sie losgeht. Das Höhenprofil habe ich mir nicht angeschaut. Bedenkt man aber, dass es einen Aussichtspunkt OBEN auf der Burg und einen Wegpunkt UNTEN an der Nahe gibt, lässt sich eigentlich schon erahnen, dass es knackig werden wird.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 01Die Anfahrt durch Idar-Oberstein war leider etwas ernüchternd, denn von Trubel und regem Geschäftsleben ist in den Straßen nichts mehr zu erkennen. Idar-Oberstein ist mit den Jahren leider sehr ruhig geworden, wirkt teilweise fast ausgestorben.
Zum Parkplatz und dem Einstieg in die Traumschleife gelangt man über die Schloßstraße, die sich extrem steil aus der Stadt hinauf zum Schloss windet. Den Parkplatz am Schlossweiher hatten wir schnell gefunden und parkten direkt vor dem Portal der Traumschleife Nahe-Felsen-Weg.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 02Da das Wetter in den letzten Wochen mehr als bescheiden war, steckte ich auch sehr schnell in meinen Schuhen und war auf den ersten Metern kaum zu bremsen, denn nach langen Wanderpausen verlangt der Körper regelrecht nach Bewegung, die sollte er dann auch schnell bekommen.

Quiz und Informations-Tafeln am Wegrand

Die ersten Kilometer verlaufen durch dichten Wald, vorbei an kleinen Bächlein und stets wechselnden kleinen Pfaden. Durch die anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage waren die Wege hier extrem matschig und es war gut, dass wir unsere Stöcke von Anfang an ausgepackt hatte. Auch unser Sohn kam auf seine Kosten, denn neben vielen Info-Tafeln mit Quiz-Fragen und Informationen über die Tier-und Pflanzenwelt gibt es auch abenteuerliche Treppchen und Holzstiegen zu erklimmen.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 03
Vorbei an einem Naturschutzgebiet verlief der Weg bald abwärts und ein Aussichtspunkt mit 2 Sinnensbänken lädt zu einer ersten Rast ein. Von hier aus kann man das Nahetal und die beiden Stadtteile Nahbollenbach und Weierbach überblicken.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 14
Weiter ging es bergab und die „Himmelsleiter“ – eine Treppe, deren Stufen in einen einzigen langen Baumstamm geschlagen wurden brachte uns hinunter an das Naheufer. Ein Abstecher, der schon nach 50 Metern erreicht war belohnte mit einer Sinnesbank direkt an der Nahe, die rauschend ihre Bahnen zieht.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 05

Knackige Traumschleife – Der Nahe-Felsen-Weg

Nun begann der schönste, interessanteste, aber auch anstrengste Teil. Erst seicht bergan führte die Traumschleife uns vorbei an üppigem Heckengürtel auf samtigem Pfad, der uns direkt über den Straßentunnel führte.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 08

Bald wanderten wir auf schmalem Grad steil bergan und auch die Sonne meinte es gut mit uns.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 15

Aussichtsreich ging es knackig auf schmalen Wegen über Felsen, die aber mit einem Seil gut gesichert waren. Trittsicherheit und ein gesundes Maß an Schwindelfreiheit sollten da aber schon mitgebracht werden.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 06

Oben angekommen empfingen uns Streuobstwiesen und auf dem Aussichtspunkt Götzplatz wurden wir mit grandiosem Blick über Idar-Oberstein belohnt. Auch die Ruine der Burg Bosselstein und das Schloss Oberstein rückten sich hier erstmals ins Blickfeld.

Traumschleife Nahe Felsen Weg Idar Oberstein - 13

Nach dem wir hier nochmal eine kleine Pause eingelegt hatten, erwanderten wir zum Abschluss die schöne Burganlage, die mit weiteren tollen Aussichtspunkten einen schönen Abschluß dieser Tour bildete. Von hier kann man auch über einen 600 m langen Abstecher vorbei an der Felsenkirche hinunter in die Altstadt absteigen, doch da es schon recht spät war, wollten wir uns das für ein anderes Mal aufheben.

Fazit dieser Tour: 
Mit 8,8 km eine recht kurze, doch von den Höhenmetern auch knackige Wanderung, die durch ihre Aussichtspunkte und interessanten Wegpassagen besticht. Nicht zuletzt durch die Burgruine ist die Tour besonders für Kinder interessant. Die anspruchsvollen Passagen können auch umgangen werden.

Alle Bilder zur Saar-Hunsrück-Steig Traumschleife „Nahe-Felsen-Weg“ von Idar-Oberstein

Vorheriger Beitrag

Moselsteig Etappe 4 - Unterwegs von Konz nach Trier

Nächster Beitrag

Moselsteig Etappe 9 – Unterwegs von Neumagen-Drohn nach Kesten/Osann-Monzel

Danni

Danni

Danni fotografiert auf Wanderungen mit Leidenschaft. Mit EOS und Wanderschuhen geht es daher oft nach draußen. Zahlreiche Bilder und Berichte zu unseren Touren findet Ihr hier im Blog wieder.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *